Kloster zum Mitleben

In der Klosterküche von Marienthal

Kloster auf Zeit

Ein Angebot für alle Menschen, die im christlichen Glauben auf der Suche sind, um ihren persönlichen Weg zu finden. Aber auch Menschen , die nicht gläubig sind und nach dem Sinn in ihrem Leben suchen oder eine Neuorientierung vornehmen wollen, sind herzlich eingeladen, einige Tage im Kloster Marienthal mit zu leben und die franziskanische Spiritualität kennenzulernen. Das Kloster Marienthal bietet dazu, in aller Einfachheit, die Gelegenheit.

Wir alle sind keine Heilige, wir haben unsere Fehler und Schwächen, aber wir mühen uns, einander so anzunehmen wie wir sind, in gegenseitiger Liebe, so wie es uns Jesus aufgetragen hat: „Das ist mein Gebot, dass Ihr einander liebt, wie ich Euch geliebt habe“ (Joh. 15,12).

 

 

Bilder aus der Klosterküche

Gemeinsame Arbeit nach dem Essen
Alle pcken mit an
Unsere Gäste bringen sich jeder auf seine Weise und mit seinem Können ein. Hier beim Haareschneiden im Refektorium.

Unsere Gäste, die auf Zeit unser Leben teilen, leben mit uns im gleichen Haus, essen mit uns, beten und arbeiten mit uns. Dabei ergeben sich vielfältige Gelegenheiten zu Gesprächen mit den Brüdern und Schwestern von Marienthal, Gelegenheiten sich kennenzulernen und voneinander zu lernen, den Anderen und sich selbst zu erspüren, die Liebe neu zu entdecken – ein Geschenk des Lebens – ,Vertrauen zu finden, geliebt zu werden mit allen Ecken und Kanten, mit allen Fehlern und Schwächen und auch - lieben zu können.

 

 

 

Bepflanzen des TAU bei der Herz-Jesu Statue.

Beim Mitleben in unserer Gemeinschaft kann die Teilnahme an den Gebeten und den Gottesdiensten ebenso wichtig werden, wie Gespräche, Stille oder gemeinsame Freizeit.

In einem telefonischen Gespräch lässt sich dies alles besprechen. Wir laden herzlich ein, Gott und den Menschen auf neue Weise zu begegnen.

Tagesablauf im Kloster

Lieber Gast, Sie sind herzlich willkommen
in unserem Haus und unserer Gemeinschaft!

Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich wohlfühlen, dass Sie Entspannung und Ruhe finden, Zeit für Gott und die Gemeinschaft der Brüder.Unter ‚Mitleben im Kloster‘ verstehen wir: Mitbeten, Mitessen, Mitarbeiten entsprechend Ihrer Möglichkeiten.Unsere Tagesordnung:           

06.25    Hl. Messe (in der Hauskapelle [HK])   
07.00    Laudes – Morgenlob [HK]. Anschließend Frühstück           
10.30    Hl. Messe (in der Wallfahrtskirche, in der Heizperiode HK)
12.00    Sext – Mittagsgebet [HK]. Anschließend Mittagessen           
14.30    (Marien-)Andacht oder Vesper (i. d. Wallfahrtskirche).
             Nur am Sonntag  (in der Wallfahrtszeit  zusätzlich auch   
             Dienstag u. Donnerstag):  
15.00    (bzw. im Anschluss an die Andacht) Kaffee 
17.25    Gemeinsames Rosenkranzgebet [HK]
             (am Mittwoch: eucharistische Anbetung)     
18.00    Vesper – Abendlob [HK]. Anschließend Abendessen
             und Komplet – Nachtgebet    
20.15    Eucharistische Anbetung in Stille (1 Stunde) [HK]

Abend-Angebote:           


Montag:          19.00  Gebets- und Singkreis           

Dienstag:       19.30  Bibel teilen – Schriftgespräch [HK].           
Donnerstag: 
19.00 Konventsmesse mit Vesper [HK]
                        (18.00 Abendessen)   
Freitag:        
19.00 Franziskusschule bei P. Rainer


Infos und Kontakt

Wenn Sie sich für ein Mitleben in unserem Kloster interessieren, setzen Sie bitte mit unserem Guardian (Hausoberen) in Verbindung:

Pater Bernold Geyer OFM
Tel. (06722) 99 58 - 33

Franziskanische Spülmaschine - um genauer sehen zu können wie die Franziskanische Spülmaschine funktioniert klicken das Bild einfach an.

© www.marienthal.franziskaner.de